Panel Home

Foto Home

 

Jugendverband

Amaro Foro e.V. ist ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma mit dem Ziel, jungen Menschen durch Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation Raum zu schaffen, um aktive Bürger_innen zu werden.  Als junge Roma und Nicht-Roma übernehmen wir gemeinsam Verantwortung in der Gesellschaft für Achtung und gegenseitigen Respekt. mehr>>

Beratungsangebote

Amaro Foro in Berlin bietet eine eigenständige Beratungsstelle schwerpunktmäßig für rumänische und bulgarische Roma mit Sprachmittlung, aufsuchender Arbeit und Sozialberatung. Zudem sensibilisiert die Anlaufstelle die Mehrheitsgesellschaft für die soziale Lage der Migrant_innen und interveniert gegen Antiziganismus. mehr>>

Kinderprogramm

Das Kinderprogramm von Amaro Foro e.V. ist ein Bildungsangebot für zugezogene Kinder im Grundschulalter (6-12 Jahre), vornehmlich aus den EU-Beitrittsländern Rumänien und Bulgarien. Ziel ist eine soziale, emotionale sowie schulische Förderung von Kindern mit Roma-Hintergrund insbesondere in Bildungseinrichtungen des Stadtteils Neukölln. mehr>>

Spenden

Technische Störung

Wegen technischer  Störung ist unsere Geschäftsstelle zur Zeit leider telefonisch schlecht erreichbar.

Sie können sich an uns gerne per E-Mail wenden. Die Kontaktdaten finden Sie unter den einzelnen Bereichen.

Wir bieten Sie um Entschuldigung und Verständnis, und wünschen Frohe Ostern!

Europäischer Bürgerrechtspreis an Amaro Drom

Sonderpreis des Europäischen Bürgerrechtspreises der Sinti und Roma geht 2014 an Amaro Drom e.V.

Bei der Verleihung des Europäischen Bürgerrechtspreises der Sinti und Roma wird auch Amaro Drom e.V. ausgezeichnet.

 

Am gestrigen Donnerstag, den 27. März 2014, wurde zum vierten Mal der Europäische Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma verliehen. Preisträger in diesem Jahr ist Tilman Zülch, Vorsitzender der Gesellschaft für bedrohte Völker, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Mit dem Sonderpreis wurde die interkulturelle Jugendselbstorganisation Amaro Drom e.V. ausgezeichnet. Laut dem Stifter des Preises, Herr Manfred Lautenschläger, kämpfen in diesem Verein junge Roma und Nicht-Roma gemeinsam für eine aktive, gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft.

Die Preisverleihung im Europasaal des Auswärtigen Amtes in Berlin gestaltete sich überaus kritisch gegenüber der Politik der EU und der deutschen Bundesregierung. Sowohl Professor Dr. Christian Schwarz-Schilling, ehemaliger Bundesminister für Post und Telekommunikation a.D., als auch der Preisträger Tilman Zülch äußerten ihr Unbehagen mit der aktuellen deutschen Migrations- und Asylpolitik und wiesen darauf hin, dass Deutschland und die Europäische Union zu wenig gegen Minderheitendiskriminierungen und innerstaatliche Konflikte in Südosteuropa vorgeht, insbesondere in Bosnien und dem Kosovo. Beide appellierten emotional an politische Entscheidungsträger_innen, ihrer Verantwortung den Menschen dieser Staaten gegenüber gerecht zu werden und die problematischen Situationen mit einzubeziehen in die Migrationspolitik der Bundesrepublik.

Leicht verdauliche Geschichte für abgeschobene Kinder

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extra7009.html

Leicht verdauliche Geschichte für abgeschobene Kinder

Das Satiremagazin Extra 3 macht sich in diesem Beitrag lustig über das Bilderbuch „Rückkehr“ des Bayerischen Roten Kreuz. Ironisch wird die Idee verspottet, dass es Kindern leicht gemacht werden soll, wieder in „ihre Heimatländer“ zurück zu kehren. Trotz einer vermeintlich gut gemeinten Intention der Mitarbeiter_innen des BRK teilen wir von Amaro Foro e.V. die Kritik diverser Polit-Aktivist_innen, da gewichtige Themen im Bereich Asylpolitik unthematisiert bleiben.

Menschen migrieren selten aus Lust und Laune, sondern häufig, um gewaltvollen und miserablen Situationen zu entfliehen. Abschiebungen sind keine Lösungen und aus unserer Sicht nicht als Faktum zu akzeptieren, sondern zu hinterfragen und zu kritisieren. So zu tun, als sei in den „Herkunftsländern“ alles schön, wird den Lebenswirklichkeiten vieler Menschen nicht annähernd gerecht und verharmlost auf gefährliche Weise Unterdrückung und schlechte Lebensverhältnisse.

Differenzierte Presseberichte zum Thema finden sich auf folgenden Internetseiten:

Stay Updated

facebook   youtube   rss   picasa   twitter

Media

 

Terminkalender

08.04.2014
Weichselplatz 8, 12045- Berlin
20.03.2014 - 18:30 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
20.02.2014 - 18:30 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
05.12.2013 - 18:30 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
7.November 2013, 18:30 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin