„IQ-Tests, Sonderschulen, Extra-Klassen – Ausgrenzung von Roma-Kindern in Europa heute“ Mi – 8/4/15, 12 Uhr k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin

Anlässlich des Internationalen Tags der Sinti und Roma am 8. April laden der Jugendverband von Roma und Nicht-Roma Amaro Foro e.V. und die Berliner Antirassismus Gruppe von Amnesty International  zu einer öffentlichen Veranstaltung ein: 
 
„IQ-Tests, Sonderschulen, Extra-Klassen – Ausgrenzung von Roma-Kindern in Europa heute“
Mi – 8/4/15, 12 Uhr
 
k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin
 
Der 8. April ist der Internationale Tag der Sinti und Roma und wird von Roma überall auf der Welt gefeiert. Dieser Tag geht auf die erste weltweite Roma-Konferenz in London 1971 zurück, welche im Kampf der Roma um Würde und Teilhabe sehr bedeutend war. Der 8. April ist zugleich ein Tag, um auf die noch immer anhaltende Diskriminierung und soziale Ausgrenzung von Roma aufmerksam zu machen. Davon sind auch viele Roma-Kinder betroffen, die Stigmatisierung bereits in jungen Jahren erleben.
 
In seinem Vortrag informiert der Romani-Experte Prof. Dr. Hristo Kyuchukov über „IQ-Tests mit Roma-Kindern im Nationalsozialismus und im heutigen Europa“. Der Vortrag dokumentiert diese wenig bekannte Diskriminierungspraxis in europäischen Staaten und zeigt erschreckende Parallelen zu Selektionsmethoden in NS-Deutschland auf. 
 
Im anschließenden Gespräch mit Prof. Dr. Kyuchukov und Marie Piper, Koordinatorin der deutschlandweiten Antirassismus-Arbeit bei Amnesty International, geht es um Ausgrenzung durch Bildungsbenachteiligung. Die Abschiebung von Roma-Kindern in Sonderschulen und segregierte Klassen ist in Europa auch heute noch die Regel. Die Folgen: frühe Stigmatisierung, soziale Ausgrenzung und verringerte Chancen auf Bildungsaufstieg. Auch die Erfolgsaussichten von Berliner „Willkommensklassen“, in denen Kinder teils über mehrere Jahre „festhängen“, sind in diesem Zusammenhang zu hinterfragen.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich. Wir freuen uns über Weiterleitung bzw. redaktionelle Erwähnung. 
 
Im Rahmen der Veranstaltung wird auch die 15-minütige Theaterperformance „Die Tür“ des Rroma Aether Klub Theaters von Slavisha Markovic aufgeführt. Um 14 Uhr werden wir gemeinsam zum Kanal gehen und Blumen ins Wasser legen, wie es jedes Jahr am Tag der Roma überall auf der Welt geschieht. 
 
Wenn Sie sich weiter informieren möchten oder Kontakt zu uns aufnehmen wollen, besuchen Sie unsere Website  www.amaroforo.de oder schreiben Sie uns eine E-Mail an presse@amaroforo.de.
 
Hier finden Sie weitere Hintergrundinformationen zum 8. April