Panel Home

Foto Home

 

Jugendverband

Amaro Foro e.V. ist ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma mit dem Ziel, jungen Menschen durch Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation Raum zu schaffen, um aktive Bürger_innen zu werden.  Als junge Roma und Nicht-Roma übernehmen wir gemeinsam Verantwortung in der Gesellschaft für Achtung und gegenseitigen Respekt. mehr>>

Beratungsangebote

Amaro Foro in Berlin bietet eine eigenständige Beratungsstelle schwerpunktmäßig für rumänische und bulgarische Roma mit Sprachmittlung, aufsuchender Arbeit und Sozialberatung. Zudem sensibilisiert die Anlaufstelle die Mehrheitsgesellschaft für die soziale Lage der Migrant_innen und interveniert gegen Antiziganismus. mehr>>

Kinderprogramm

Das Kinderprogramm von Amaro Foro e.V. ist ein Bildungsangebot für zugezogene Kinder im Grundschulalter (6-12 Jahre), vornehmlich aus den EU-Beitrittsländern Rumänien und Bulgarien. Ziel ist eine soziale, emotionale sowie schulische Förderung von Kindern mit Roma-Hintergrund insbesondere in Bildungseinrichtungen des Stadtteils Neukölln. mehr>>

Spenden

Informationsveranstaltung 28.6.2017 18 Uhr

Informationsveranstaltung

Wer oder was ist eigentlich Amaro Foro? Was macht Amaro Foro und wer arbeitet dort? Wie kann ich mich einbringen, wenn ich Amaro Foro unterstützen möchte?

Wenn Sie sich eine dieser Fragen jemals gestellt haben, möchten wir Sie herzlich zu unserem allmonatlichen Info-Abend einladen. Dort stellen unsere Mitarbeiter*innen unsere Arbeit gegen Antiziganismus vor, erklären, was Antiziganismus ist und wie er sich in der Realität äußert und warum die Arbeit von Roma-Selbstorganisationen so wichtig ist.

"Ausgrenzung und Diskriminierung von Roma nehmen zu"

PRESSEMITTEILUNG                                                                       30. Mai 2017

“Ausgrenzung und Diskriminierung von Roma nehmen zu”

Amaro Foro e.V. stellt die Dokumentation antiziganistisch motivierter Vorfälle vor

Das Dokumentationsprojekt von Amaro Foro hat 2016 568 antiziganistische und diskriminierende Vorfälle in Berlin erfasst. Darunter sind 146 gemeldete Vorfälle und 63 diskriminierende Medienberichte, 350 Äußerungen in Kommentarspalten und neun Social-Media-Beispiele. Bei den gemeldeten Vorfällen ergibt sich im Vergleich zum Vorjahr (118) ein Anstieg von etwa 20 Prozent.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

Die vollständige Dokumentation zum Download finden Sie hier

 

Pressekonferenz: Dokumentation antiziganistischer und diskriminierender Vorfälle Berlin 2016

EINLADUNG

Pressekonferenz: Dokumentation antiziganistischer und diskriminierender Vorfälle in Berlin 2016

30. Mai 2017, 10 Uhr

in den Räumen von Amaro Foro e.V.

 im Aufbau-Haus am Moritzplatz

(Prinzenstraße 84, 10969 Berlin)

 

Amaro Foro e.V. führt seit 2014 eine systematische Dokumentation von antiziganistischen und diskriminierenden Vorfällen in Berlin. Für das Jahr 2016 wurden erstmals auch die Auswirkungen der Asylrechtsverschärfungen von 2014 und 2015 auf die Lebensrealitäten von Roma-Asylbewerber*innen dokumentiert. Außerdem wurden Medienberichte nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ erfasst und die zugehörigen Kommentarspalten ebenso wie Äußerungen in sozialen Medien und Internetplattformen berücksichtigt.

 

Stay Updated

facebook   youtube   rss   picasa   twitter

Media

Terminkalender

9.8.2017, 18 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
1.8.2017 18 Uhr
Dokuzentrum Sinti und Roma Berlin, Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin
3.7.2017 19 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
28.6.2017 18 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
30.5.2016 10 Uhr
Büro von Amaro Foro e.V., Aufbau-Haus am Moritzplatz, Prinzenstraße 84, 10969 Berlin